Erste-Hilfe-Kurs für psychische Gesundheit

08.09.2023

Wussten Sie, dass in Luxemburg jedes Jahr eine von vier Personen an einer psychischen Gesundheit erkrankt?
Nehmen Sie teil am Erste-Hilfe-Kurs für psychische Gesundheit:

am 12. und 13. Oktober 2023 von 9h00 bis 16h00
im Centre polyvalent ,,A Schommesch'' in Oberanven

(1 Stunde Mittagspause = das Mittagsessen wird von der Gemeinde Niederanven für beide Tage spendiert).

Kursleiter: Sacha BACHIM, Psycholog (CNAPA)
Kurssprache: Luxemburgisch

Der Kurs ist auf 20 Personen begrenzt. Die Einwohner der Gemeinde Niederanven werden bevorzugt behandelt.

Anmeldungen bis spätestens den 2. Oktober 2023 bei
DARIO Roberta
Tel.: 34 11 34 - 35
E-mail: roberta.dario@niederanven.lu

__________

Zielgruppe
Geeignet für Erwachsene im beruflichen und privaten Alltag zur Unterstützung anderer Erwachsener

Kontext
Erste Hilfe für psychische Gesundheit ist das Äquivalent zur körperlichen ersten Hilfe, bei der die unmittelbare Versorgung von verletzten oder erkrankten Personen im Vordergrund steht.

Dauer
12 Stunden, aufgeteilt auf 2 Tage (2 Tage - 6 Stunden pro Tag)

Ziel
Die Teilnehmer*innen lernen:

  • Anzeichen psychischer Probleme bei Erwachsenen zu erkennen
  • auf eine betroffene Person zuzugehen und unvoreingenommen zu kommunizieren
  • einer Person Erste Hilfe anzubieten, die mit psychischen Problemen zu kämpfen hat oder sich in einer psychischen Krise befindet
  • der Person geeignete Behandlungen und andere Hilfsangebote zu vermitteln

Inhalt
Der Erste-Hilfe-Kurs für psychische Gesundheit vermittelt Grundwissen über psychische Störungen und Krisen bei Erwachsenen. Teilnehmende lernen, Probleme rechtzeitig zu erkennen, wertfrei anzusprechen sowie Betroffene zu professioneller Hilfe zu ermutigen

  • Behandelte psychische Störungen:
    • Depression
    • Angststörungen
    • Psychose
    • Substanzkonsumstörung
  • Angesprochene Krisensituationen:
    • Suizidgedanken und suizidales Verhalten
    • Panikattacken
    • traumatisches Ereignis
    • schwere psychotische Episode
    • schwerwiegende Folgen von Alkoholkonsum und anderen Substanzen
    • aggressives Verhalten

Methoden
Der Kurs kombiniert theoretische Inputs, reflexive Aktivitäten, didaktische Videos, Fallbeispiele und praxisorientierte Übungen.

Erworbene Kompetenzen

  • Grundkenntnisse über die Häufigkeiten und Folgen psychischer Erkrankungen besitzen
  • Anzeichen und Symptome der häufigsten und einschneidendsten psychischen Störungen im Erwachsenenalter erkennenen
  • einen Überblick über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten haben
  • ROGER: Erste Hilfe in 5 Schritten anwenden können
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen in Krisensituationen anwenden können

Der Kurs ist auf 20 Teilnehmer*innen begrenzt. Wenn eine Person am 1. Modul nicht teilnehmen kann, ist sie nicht mehr berechtigt an den anderen Modulen des Kurses teilzunehmen. Diese Person muss sich in einen anderen Kurs einschreiben.