Schule (Transport & Pedibus)

Schultransport

Um die Schüler zu der Grundschule "Am Sand" in Oberanven zu bringen, bietet die Gemeinde einen performanten Schulbus Service.

​​
Er besteht aus 8 verschiedenen Linien, die ohne Ausnahme alle Orte in der Gemeinde Niederanven bedient.
3 von 8 Linien werden durch gemeindeeigene Busse ausgeführt.
Bitte entnehmen Sie die Zeitpläne der Buslinien in unseren Veröffentlichungen.
Für die schulfreien Nachtmittage oder sonstige freie Zeit, werden die Schulbusse auch für den Transport zur Musikschule, Nachhilfe oder den Transport von älteren Menschen ins örtliche Einkaufszentrum genutzt.


Pedibus Niederanven: ein Projekt, das funktioniert!

Der Pedibus ist ein Schülerzubringerdienst, der zu Fuß betrieben wird und nach folgendem Prinzip arbeitet: Eine Gruppe von Kindern wird auf dem Weg zur Schule von Erwachsenen begleitet. Wie der traditionelle Bus empfängt auch der Pedibus Kinder an verschiedenen Orten auf einer vordefinierten Route und nach einem festen Zeitplan.

Wie funktioniert der Pedibus?

Die Kinder warten am vereinbarten Treffpunkt auf den Pedibus, um mit ihnen zur Schule zu gehen. Während der gesamten Strecke holt der Pedibus die Kinder an den verschiedenen Haltestellen ab, damit sie sich dem „Konvoi“ anschließen können. Nichts ist einfacher! Eine Registrierung ist allerdings erforderlich.

Kinder können so in Begleitung ihrer Freunde und zweier Begleiter auf sichere, gesunde und ökologische Weise das Schulgebäude erreichen.

Dieser Service wird Kindern ab dem ersten Zyklus 1 angeboten. Mit einem abgedeckten Bollerwagen wird zusätzliches Material wie z.B. Schultaschen transportiert. Der Pedibus „fährt“ bei jedem Wetter, was erfahrungsgemäß kein Problem darstellt, wenn Kinder mit der richtigen Kleidung gut vor dem Wetter geschützt sind.

Warum sollten unsere Kinder zu Fuß zur Schule gehen?

  • Zu Fuß zu gehen ist gut für Ihre Gesundheit!

Um Übergewichtsprobleme aufgrund von Bewegungsmangel zu vermeiden, sollten Eltern ihre Kinder ermutigen, regelmäßig zu Fuß zu gehen.

  • Zu Fuß gehen macht mehr Spaß!

Treffen und Diskussionen mit anderen Kindern, sowie Entdeckungen auf dem Weg sind von großer Bedeutung für die soziale Entwicklung unserer Kinder.

  • Zu Fuß gehen ist gut für die Umwelt!

Der Autoverkehr auf dem Weg zur Schule und vor Schulgebäuden führt zu einer erheblichen Umweltverschmutzung. Zu Fuß gehen trägt somit zum Schutz der Umwelt bei.

Ab dem Beginn des Schuljahres 2019/2020

Die Linie A des Pedibus verkehrt in Niederanven in den Straßen Dicks, Michel Lentz, Rénert und Laach. Die Route dauert ca. 22 Minuten.

Die Linie B des Pedibus verkehrt in Oberanven im „Wakelter“ in den Straßen Schetzel, Jean-Pierre Gloden und du Coin. Diese Route dauert ungefähr 18 Minuten.

Der Schöffenrat wird für das Schuljahr 2020/2021 im Stadtteil „um Trenker“ in Senningen eine dritte Strecke einführen.

Sicherheit

• Eine geeignete Beschilderung bietet maximale Sicherheit auf der Pedibus Strecke.

• Die Begleitpersonen befolgen strikt alle Verhaltensregeln.

• Aufsichtspersonen und Kinder tragen Sicherheitswesten. Bei schlechtem Wetter schützen Ponchos Kinder vor Regen.

• Bei der Ankunft auf dem Schulcampus werden die Schüler zu den verschiedenen Schulgebäuden begleitet.

Information

Für alle Informationenbitte wenden Sie sich an : Christiane Bour (Sekretariat der Gemeinde Niederanven) ,. Telefon. 34 11 34 - 43 / christiane.bour@niederanven.lu und José Carvalheiro Pereira (technischer Dienst der Gemeinde Niederanven), Tel. 34 11 34 - 59/jose.carvalheiro@niederanven.lu.

Zur Abstimmung mit den Begleitpersonen: Maison Relais Niederanven, Tel. 26 34 0068 - 1/ mr.niederanven.secretariat@arcus.lu.