6. Fichte, Rotfichte

Fichte, Rotfichte

Picea abies
Dänn
Epicéa

Größe: Die Fichte erreicht Höhen von 40 m und mehr. Im Wirtschaftswald wird sie bis zu 150 Jahre alt.

Blatt: Die immergrünen Fichtennadeln sind zugespitzt und stechen leicht. Sie bleiben sechs bis zwölf Jahre am Baum.

Blüte/Frucht: Die Fichte blüht alle drei bis vier Jahre in roten weiblichen Zapfenblüten und männlichen gelben Blütenbüscheln. Blühreife erlangt der Baum erst im Alter von mehr als 10 Jahren. Die reifen braunen Fichtenzapfen sind schmal und bis zu 15 cm lang und enthalten einige mm große, geflügelte Samen, die noch am Baum im Herbst ausfallen. Danach werden die Zapfen abgeworfen.

Holz: Die Fichte zählt in Europa zu der wichtigsten Nutzbaumart im Forst. Sie wächst sehr schnell und gerade und ist relativ anspruchslos an den Standort. Sie eignet sich zur Papierherstellung und liefert gutes Bauholz.

Wissenswertes/Verwendung: Fichten sind eine sehr variable Gehölzgattung. In der Züchtung wurde dies für das Heranziehen von zahlreichen Gartenformen genutzt (Hängeformen, Zwergformen etc.)