23. Vogelkirsche

Vogelkirsche

Prunus avium
Vullekiischtebam
Merisier, Cerisier des oiseaux

Größe: Die Vogelkirsche ist ein mittelgroßer Baum und erreicht höchstens 20 m Höhe. Sie wird selten älter als 100 Jahre.

Blatt: Das Blatt wird bis zu 15 cm lang und ist am Rand gesägt und zugespitzt. Es bekommt eine herrliche Herbstfärbung vor dem Blattfall von gelb-orange bis feuerrot.

Blüte/Frucht: Die Wildkirsche blüht Anfang bis Ende April in einer relativ kurzen Zeitspanne von 6 Tagen vor dem Blattaustrieb. Die Blüte ist strahlend-weiß und duftet leicht. Besonders eindrucksvoll wirkt sie auch in klaren Nächten. Allerdings ist sie spätfrostempfindlich. Die reifen Vogelkirschen sind essbar und dunkel- bis schwarzrot, aber kleiner als die Früchte der Kulturformen.

Holz: Die Vogelkirsche liefert sehr wertvolles Holz für Möbel und Furniere mit einem dunklen Kern und hellerem Splint. Es ist sehr hart und glänzend. Außerdem hat es einen hohen Brennwert.

Wissenswertes/Verwendung: In der Natur kommt die Vogelkirsche in lichten Wäldern oder am Waldrand vor und wird hier auch forstlich genutzt. Ansonsten ist sie ein herrlicher Blütenbaum für große Gärten und Parks. Sie ist wichtiger Pollenspender für Bienen und Hummeln und liefert Nahrung für zahlreiche Vögel und Säugetiere.