SIAS

 

Biologische Station –„ Naturzenter SIAS“   (www.sias.lu)

Die Biologische Station- Naturzenter SIAS ist für den Schutz von Natur und Landschaft zuständig.

Seit 1989 hat das Gemeindesyndikat SIAS (Niederanven, Schuttrange, Sandweiler, Contern und Weiler-la-Tour) sich in der Umsetzung von Projekten im Bereich von Naturschutz und Umwelt engagiert. Im Jahr 2000 übernahm der Naturzenter SIAS die Koordination von  Naturschutz Angelegenheiten innerhalb des Syndikats und im Jahr 2003 dann, auf Initiative des Ministeriums für Umwelt, den ganzen Bereich Naturschutz auf kommunalem Gebiet. Neben der Organisation und Koordination der Bepflanzung und Wartungsaufgaben, stellt die Biologische Station-Naturzenter SIAS in erster Linie eine Anlaufstelle und Unterstützung bei Fragen oder Problemen in Bezug auf den Naturschutz und Umwelt dar.
 
In der Praxis umfasst der Naturschutz das Pflanzen und Schneiden von Obstbäumen, Hecken, heimischen Sträucher, einzelnen Bäumen und Kopfweiden, Gewässer werden eingerichtet und ökologisch gefördert. Programme für den Schutz und die Erhaltung der Natur und der Landschaft werden entwickelt, Verträge mit Landwirten werden ausgehandelt, - von denen im Falle einer gegenseitigen Vereinbarung die Vielfalt der Arten begünstigt wird. Spezielle Schutzprogramme für die vom Aussterben bedrohte Tiere wie zB der Steinkauz und Fledermäuse werden ausgearbeitet, und das Naturschutz Bewusstsein bei den Einwohnern geschürt.